Einst und heute

So entstand die Versuchsanstalt – Tradition, Erfahrung und Zukunftsorientierung unter einem Dach

1879  
Gründung des TGM (Technisches Gewerbemuseum, heute Technologisches Gewerbemuseum), Österreichs erste und heute traditionsreichste Höhere Technische Lehr- und Versuchsanstalt.

1957  
Die Versuchsanstalt für Kunststofftechnik wird errichtet und gleichzeitig das Laboratorium für Kunststofftechnik LKT-TGM gegründet.

1962  
Der TGM-Jahresbericht verweist erstmals auf die „Versuchsanstalt für Chemie und Kunststoffe” im Zusammenhang mit einer Untergliederung in drei weitere Versuchsanstalten (VA):
- VA für Papierprüfung (gegründet 1866)
- Chemisch-technische VA für Materialprüfung und Materialschutz (gegründet 1920)
- VA für Kunststofftechnik (gegründet 1957)

1965   
Der Aufgabenbereich Kunststoffe, der seit 1945 ständig an Bedeutung gewinnt, nimmt 70 Prozent der Kapazität der Versuchsanstalt in Anspruch. Gegenüber den Nachkriegsjahren bedeutet das eine Verzehnfachung der Aufgabenstellung im Bereich Kunststofftechnologie.

1967   
Ernst Schmitz, der Pionier der kunststofftechnischen Ausbildung in Österreich, beruft den jungen Chemiker Ernst Wogrolly in die neue Lehranstalt für Kunststofftechnik am TGM. Wogrolly wird mit Aufgaben in der Versuchsanstalt für Chemie und Kunststoffe betraut.

1973   
Wogrolly, der spätere Direktor des TGM und Leiter der Versuchsanstalt mit allen ihren Fachbereichen, erhält einen Ruf als Lehrbeauftragter für Chemie und Kunststoffe an die neu eröffnete Studienrichtung Kunststofftechnik an der Montanistischen Hochschule Leoben (heute Montanuniversität).

1975   
Die Versuchsanstalt für Chemie und Kunststoffe wird staatlich autorisiert. Die chemische Versuchsanstalt wird aufgelassen und in die VA für Kunststofftechnik integriert.

1995   
Dipl.-Ing. Dr. Heinz Dragaun übernimmt die Leitung der Versuchsanstalt. Sie ist die umsatzstärkste am TGM. Im selben Jahr wird ihr auch der Aufgabenbereich „Umwelttechnik” übertragen.

2004   
Der Fachbereich Kunststoff- und Umwelttechnik an der Staatlichen Versuchsanstalt – TGM ist international tätig und Partner zahlreicher europäischer Prüfstellen. Am Erfolgsrezept, gemeinsam mit Partnern „forschen, prüfen und lehren”, wird festgehalten.

2013   
Dipl.-Ing. Andreas Schmidt übernimmt die Leitung der Versuchsanstalt. Zur Seite stehen im die beiden Stellvertreter Dipl.-Ing. Dr. techn. Thomas Kratochvilla und Dipl.-Ing. (FH) Claudia Loder (Stefan).

2016
TGM übernimmt mit Thomas Kratochvilla den weltweiten Vorsitz der Kunststoffrohr-Prüfmethoden im ISO (ISO/TC 138/SC 5 "General properties of pipes, fittings and valves of plastic materials and their accessories -- Test methods and basic specifications")

Das Dienstleistungsangebot wird ständig dem aktuellen Bedarf angepasst – inbesondere den Anforderungen der Entwicklung des europäischen und weltweiten Normungswesen (CEN und ISO).